Teaser Bild

Susanne Petz ist gelernte Journalistin. Die ehemalige Geschäftsführerin der evangelischen Produktionsfirma Eikon in München arbeitet seit 2008 als freie Produzentin. Daneben unterrichtet sie als Gastdozentin an der Hochschule für Fernsehen und Film München im Fachbereich Dokumentarfilm. Ehrenamtlich engagiert sie sich in der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AGDOK) als Vorsitzende der Region Bayern, ist Mitglied der Jury des Bayerischen Filmpreises und war Mitglied der Jury des 5-Seen-Filmfestivals 2011. "Zwischen Welten" ist der erste Film, den Susanne Petz als selbstständige Produzentin fertiggestellt hat.

Filmographie für die Tätigkeit als Produzentin (Auswahl)

2013 "Kleine Schritte" (AT), BR Lebenslinie, Regie: Marc Haenecke
- in Produktions-Vorbereitung -
2013 "Wo ist Gott", Kino-Dokumentarfilm, Regie: Sandra Gold, Producer: Susanne Petz, Produktion: Makido Film, Wien - in Entwicklung -
2009-2013 „Zum Schweigen gebracht. Georgi Markov und der Regenschirmmord", 58 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte; beratende Produzentin
2009-2010 „Zwischen Welten. Vom Aufwachen in einem anderen Leben", 90 Min, Dokumentarfilm für ZDF/arte
2005-2008 „Chi Rho“, 26x25 Min., Animations-Serie für KI.KA und Weltvertrieb
1999-2008 „Anschi und Karl-Heinz“, wöchentlich 15 Min., Glaubens-Magazin für Kinder, BR-alpha
2007 „Kulturgeschichten“, 4x30 Min., Doku-Reihe für BR-alpha
2006 „Einsatz im Krisengebiet“, 5x26 Min., Doku-Serie für ZDF/arte
„Elf Schwarze müsst ihr sein“, 90 Min., Dokumentarfilm für BR
2004 „Die Parasiten sind unter uns“, Dokumenatation für den arte-Themenabend „Ungebetene Gäste – Parasiten“
2002 „Aktivismus heute“, Dokumentationen für einen arte-Themenabend
  • Eine Welt zu erfinden, 2002; 40 Min., Dokumentation
  • Deportation Class, 2005; 60 Min., Dokumentation
  • Die Unorganisierbaren, 2002; 35 Min., Dokumentation
  • Ganz in Weiß, 2002, 30 Min., Dokumentation

 

„Die Sprache des Komas“, 90 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte„Die Sprache des Komas“, 90 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte